Raum für Besinnung, Nachdenken, Gebet 

 

 

 

 

Christus, das Licht der Welt.

Welch ein Grund zur Freude!

In unser Dunkel kam er als ein Bruder.

Wer ihm begegnet, der sieht auch den Vater.

Ehre sei Gott, dem Herrn!

 EG 410,1

Vom Übermaß der Liebe

Du hast mich erschaffen und trägst Sorge für mich.

Ich weiß, du bist mein Vater und Freund,

der es unendlich gut mit mir meint.

Ich rufe im inneren Gebet zu dir

und bitte um dein Erbarmen.

Die ganze Schöpfung möge dich preisen,

dich, den Herrn des Himmels und der Erde.

Du, Herr, weißt, was für mich das Rechte ist.

Du weißt richtig mit mir

und den Dingen umzugehen.

Nimm die Liebe von mir an –

und sei sie noch so gering.

Und wenn du mich auch

durch Täler des Lebens schickst,

so wirst du mir trotzdem

das Übermaß deiner Liebe offenbaren.

Herr, gib mir Worte, deine Werke zu preisen,

wie meine Seele sie erkennt.

 

Peter Dyckhoff